Winterliche Schwerpunkt-Verschiebung

Anlässlich der Bemühungen in Duisburg, das ehemalige Wohnhaus Gerhard Mercators zu rekonstruieren, habe ich mich entschlossen, die nächsten Posts dem Thema der  Architektur-Rekonstruktion zu widmen. Im Januar werden hier auf MinusEinsEbene in kurzer Folge drei Beiträge erscheinen, wobei sich der erste mit vergleichbaren früheren Gebäude-Rekonstruktionen in Altstädten auseinandersetzt. Der zweite Artikel wird sich dann mit den Beweggründen und dem unmittelbar damit zusammenhängenden „Stadt-Image“ beschäftigen und zu guter Letzt folgen ein paar Worte zu laufenden Projekten in Deutschland.

Aber vorher sollten wir ganz wissenschaftlich mal feststellen, wovon wir eigentlich reden und die Begriffe REKONSTRUKTION und WIEDERAUFBAU definieren.

Also unter Rekonstruktion verstehen wir die Wiederherstellung von Gebäuden auf der Basis von Bild- oder Schriftquellen bzw. Informationen, die auf archäologische Befunde zurückgehen

und unter Wiederaufbau verstehen wir eine Wiederherstellung von Gebäuden, die durch ein Ereignis zerstört wurden und zeitnah wieder errichtet wurden.

(Definitionen nach Fischer 1998)[1]

Wie über alle Definitionen kann man sich streiten, aber ich denke, dass man mit dieser groben Begriffseingrenzung leben kann. In der Literatur finden sich noch viel mehr Einordnungen und komplizierte Wort-Deutungen, aber das soll an dieser Stelle genügen.

Abschließend gebe ich noch ein paar Literaturhinweise, die den wissenschaftlichen Einstieg in das Thema ermöglichen. Wer sich also näher damit befassen will, findet dort weiterführendes.

J. u . A. Assmann, Geschichte im Gedächtnis. Von der individuellen Erfahrung zur öffentlichen Inszenierung (München 2007)

Ch. Bock- M.L. Hilber (Hrsg.), Stadtidentität: der richtige Weg zum Stadtmarketing (Zürich 2004)

A. v. Buttlar- G. Dolff-Bonekämper- M. S. Falser- A. Hubel- G. Mörsch- J. Habich (Hgg.), Denkmalpflege statt Attrappenkult. Gegen die Rekonstruktion von Baudenkmälern – eine Anthologie. (Basel Gütersloh Berlin 2010)

J. F. Hanselmann (Hrsg.), Rekonstruktion in der Denkmalpflege. Texte aus Geschichte und Gegenwart (Stuttgart 2009)

Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz (Hrsg.), Rekonstruktion in der Denkmalpflege. Überlegungen –Definitionen – Erfahrungsberichte. Schriftenreihe des deutschen Nationalkommitees für Denkmalschutz 57 (Bonn 1998)2

K. Marek, Rekonstruktion und Kulturgesellschaft. Stadtbildreparatur in Dresden, Frankfurt am Main und Berlin als Ausdruck der zeitgenössischen Suche nach Identität. (Online-Publikation 2009)

 

 


[1] M. F. Fischer, Rekonstruktion – Ein geschichtlicher Rückblick, in: Rekonstruktion in der Denkmalpflege. Überlegungen –Definitionen – Erfahrungsberichte. Schriftenreihe des deutschen Nationalkommitees für Denkmalschutz 57 (Bonn 1998)2

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.